Zum Jahreswechsel











Wenn´s alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue.

Und war es schlecht, ja dann erst recht. (Albert Einstein)

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein turbulentes Jahr liegt hinter uns. Die Engpässe beim Mitarbeitereinsatz gehören bei den meisten von uns bereits zum Tagesgeschäft. Zu den anderen, üblichen Herausforderungen kamen in den letzten Monaten noch Ereignisse hinzu, auf die wir gerne verzichtet hätten. Der prominente Listerienfall in Nordhessen und die ausgeprägte Nervosität der Überwachungsbehörden, das Näherrücken der Afrikanischen Schweinepest und vor allem die dramatisch gestiegenen Preise für Schweinefleisch. Auf der anderen Seite ist die Wertschätzung unserer Geschäfte und unserer Produkte unverändert hoch und der Zuspruch seitens der Kunden ungebrochen. Diese Bestätigung unserer Arbeit sollte uns trotz aller Herausforderungen Mut machen.

Der Landesverband Hessen war im zurückliegenden Jahr besonders emsig. Über die Ereignisse und schönen Erfolge haben wir berichtet und berichten noch im Folgenden – die Qualitätsprüfung und die Ehrung der Preisträger mit Johannes Scherer am Hessentag, die politische Arbeit beim Sommerfest der Landesregierung in Berlin, den neuen Tarifvertrag nach sehr zähen Verhandlungen, den Hessen-Verbandstag, der Perspektiven und Fördermöglichkeiten aufgezeigt hat, die kostenlose BBQ-Aktion für alle Betriebe und das Gewinnspiel, die hr-Morningshow mit Tobis Lieblingswurst und zuletzt die Beratung der Berufsschulstandorte mit dem hessischen Kultusminister.

Wesentliche Facharbeit wird für uns von den Experten in den Abteilungen des DFV geleistet. Durch die Bürogemeinschaft mit unserer Geschäftsstelle haben alle Betriebe, die Auskunft, Beratung oder ganz einfach Hilfe brauchen, direkten Zugriff. Aktuell liegt ein Schwerpunkt auf der Lebensmittelüberwachung und ich möchte Ihnen die Informationen dazu in dieser Ausgabe und die konsequente Dokumentation der betrieblichen Eigenkontrollen besonders ans Herz legen.

Auch wenn manches aus den Fugen geraten scheint und das Drumherum uns oft den Spaß an der Arbeit trübt, sollten wir uns über die Treue der Kunden und den positiven Geschäftsverlauf freuen. Schwierige Phasen haben wir im hessischen Fleischerhandwerk auch in der Vergangenheit mit Kreativität und Anpassungsfähigkeit gemeistert. Das wird diesmal nicht anders sein. Gespannt schauen wir auf die künftige Marktentwicklung und Folgen des Listerienskandals. Langweilig wird die vor uns liegende Zeit nicht, soviel steht fest.

Bei allen, die unsere Arbeit für das hessische Fleischerhandwerk begleitet und unterstützt haben, möchte ich mich bedanken. Die verlässliche Rückendeckung meiner ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen und die breite Anerkennung an der Basis sind für uns die beste Motivation.

Ich wünsche Ihnen zum Jahresende hin noch gute Geschäfte und – was im Moment besonders wichtig ist – auch zufriedenstellende Erträge. Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest, die verdiente Zeit zur Entschleunigung und zur Besinnung auf das wirklich Wichtige. Für das kommende Jahr wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.


Ihr

Eckhart Neun

Landesinnungsmeister